01.jpg


Gartenkalender
März

Der Frühling naht. Tiere können wieder einfacher an Futter gelangen und alles beginnt zu wachsen.

 

Der Rasen

Bald kannst du wieder barfuß über das Gras laufen. Aber erst hast du noch etwas Arbeit, damit dein Rasen wieder schön aussieht.

  • Mit einer Vertikutierharke ziehst du das Moos, abgestorbenes Gras und Mähreste aus dem Gras. So kann das Gras wieder atmen.
  • Dünge den Rasen nun 1mal pro Monat.
  • Säe kahle Stellen wieder mit Grassamen ein. Wenn die Temperatur über 5 ⁰C steigt, wird das Gras schnell keimen und die Löcher sind schnell wieder gefüllt und grün.

 

Das Beet

Du kannst wieder an die Arbeit, der Frühling kündigt sich an und die Temperaturen steigen.

  • Pflanze blühende Beetpflanzen ins Beet, das bringt dir wieder direkt wieder Farbe in deinen Garten.
  • Auch Kletterpflanzen können in den Boden, sorge dafür, dass sie direkt gut geleitet werden. Hast du eine Sorte, die nicht winterhart ist? Dann halte noch etwas schützende Folie bereit, falls es noch einmal frieren sollte.
  • Eine Hecke kann man im März sehr gut pflanzen, jetzt ist der ideale Moment dafür, da sie noch keine (oder wenige) Blätter haben und deshalb besser anwachsen.
  • Die Zaubernuss und die Forsythie sind Frühblüher mit hübschen gelben Blumen. Oder was hältst du von den schönen Blüten einer Magnolie?
  • Die Abdeckungen kannst du entfernen, aber halte noch etwas Schutzfolie/Noppenfolie bereit, es kann immer noch frieren.
  • Mitte Mai sind die Eisheiligen, danach kannst du frostgefährdete Pflanzen wieder ins Freiland pflanzen.
  • Es gibt sehr viele unterschiedliche sommerblühende Zwiebelblumen, schau dir schon einmal an, welche du in deinem Garten haben möchtest, jetzt ist die Zeit um sie zu kaufen.
  • Fange wieder an, die Pflanzen zu düngen.
  • Achte auf Schnecken, sie mögen junge Triebe.

 

Heckenpflanzen im März

Die Heckenpflanzen ruhen noch: Sie haben nur wenige oder gar keine Blätter. Dies bedeutet, dass sie jetzt gepflanzt werden können. Im März kannst du wurzelnackte Pflanze Pflanzen kaufen, die nicht in einem Topf sind. Sie müssen sofort nach dem Kauf eingepflanzt werden, sonst trocknen die feinen Wurzeln aus. Gib deiner neuen Hecke im ersten Jahr genügend Wasser. Selbst wenn es regnet, musst du manchmal zusätzlich Wasser geben, damit sich deine Hecke gut verwurzeln kann.

Heckenpflanzen 

Schneiden

Es wird Frühling und man hat noch genügend Zeit zum Schneiden, damit alles im Sommer wieder gut aussieht.

  • Schneide die sommerblühenden Hecken.
  • Schneide die Hortensien, die auf einjährigem Holz blühen. Hortensien mit pyramidenförmigen Blumen schneidest du jetzt. Wenn du das nicht machst, wächst die Pflanze in die Höhe, aber ihre Blüten sind kleiner ausgeformt. Die Hortensien mit kugelförmigen Blumen sind erst nächsten Monat an der Reihe.
  • Kletterrosen stark zurückschneiden, ältere Zweige dürfen bis zur Basis zurückgeschnitten werden, so schafft man Platz für neue junge Zweige.
  • Botanische Rosen schneidest du wieder in Form, sehr viel muss man hier nicht schneiden.
  • Bei den Strauchrosen schneidest du die Zweige vom Jahr zuvor ab.
  • Überwinterte Kübelpflanzen schneidet man zum Auffrischen tief zurück.
  • Gefrorene Teile der Stauden schneidest du weg, mach die Pflanzenteile klein und lass sie liegen, so bekommt der Boden bereits einige Nährstoffe.

 

Balkon und Terrasse

Es ist Zeit, deinen Balkon oder die Terrasse aufzuräumen. Bald kannst du dann wieder gemütlich in der warmen Morgensonne dein Frühstück genießen.

  • Fege den losen Schmutz von der Terrasse und entferne das Unkraut mit Wurzeln. Mit einem speziellen Entferner für grüne Ablagerungen kannst du anschließend Algen und Unkraut auf deinen Terrassensteinen beseitigen. Verwende keine Seife, Chlor oder andere Mittel, da diese vom Boden aufgenommen werden und die Natur beeinträchtigen. Wenn deine Terrassensteine es zulassen, nutze einen Hochdruckreiniger. Zum Schluss kannst du die Fugen wieder mit Fugensand füllen.
  • Kies lässt Regenwasser durch und verhindert Überschwemmungen. Du hältst deinen Kiesweg schön, indem du ihn regelmäßig harken. Die Kieselsteine reiben sich dann aneinander und es kommt immer eine andere Seite an die Oberfläche, die direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Dies sorgt für weniger Grünablagerungen und Unkraut.

Terrasse fegen 

Der Gemüsegarten

Wer sät wird ernten. Mit unseren Sämereien steht dir eine große Auswahl zur Verfügung.

  • Entferne das Unkraut und grabe den Boden gut um.
  • Benutze Gemüsegartenerde für die oberste Lage des Gemüsegartens, so hast du einen guten Nährboden für die jungen Pflänzchen.
  • Vertiefe dich in die Sorten, die du anpflanzen möchtest, die Ansprüche bei den einzelnen Sorten sind unterschiedlich, was Boden und Pflanzort betrifft. Die meisten Bohnen möchten beispielsweise keinen frischen Stallmist.
  • Einige Pflanzen sind praktisch, denn wenn man sie pflanzt, sorgen sie für zusätzlichen Stickstoff im Boden, wie zum Beispiel die Lupinen oder der Klee. Porree und viele Kohlsorten profitieren davon.
  • Das meiste, was du jetzt säen möchtest, findet es draußen noch zu kalt, aber pflanzen im Haus oder in einem Gewächshaus geht natürlich sehr gut.
  • Erdbeeren, Endivie, Aubergine, Blumenkohl, Gurke, Paprika, Porree, Radieschen, Salat und Tomate säst du jetzt unter Glas. Säst du lieber direkt in den Boden? Dann musst du noch etwas Geduld haben.
  • Die Gartenbohnen, Erbsen, Spinat, Zwiebeln und Möhren kannst du bereits ins Freiland säen.

 

Der Teich

Auch im Teich wird es Frühling. Gib den Fischen noch nicht zu viel Nahrung, denn das begünstigt das Algenwachstum.

  • Kontrolliere die Teichpumpe, sie muss für den Wasserfluss und Sauerstoff sorgen.
  • Netze, die du gegen fallendes Laub gespannt hast, können wieder entfernt werden.
  • Gibt es Wasserpflanzen mit abgestorbenen Teilen? Entferne sie, denn sie erhöhen den Säuregrad.
  • Der Schmutz auf dem Boden muss auch entfernt werden, aber achte auf Frösche und Salamander.
  • Schau auch kurz nach den Filtern, müssen sie vielleicht ausgetauscht werden?
  • Und wie steht es mit der Wasserhärte? Der GH-Wert muss zwischen 8 und 12 liegen, der PH-Wert zwischen 7 und 8 und der KH-Wert zwischen 5 und 8.

 

Tiere im Garten

  • Säe oder pflanze Pflanzen, die im Herbst wieder leckere Beeren für die Vögel bekommen.
  • Säe verschiedene Blumen, damit sich Schmetterlinge und Bienen angezogen fühlen.

 Visbek

Ahlhorner Str. 25-29


MO-SA 09:00-18:30 Uhr

SO geschlossen

 Wildeshausen

Westring 1


MO-SA 09:00-18:30 Uhr

SO 14:00-17:00 Uhr

 Vechta

Oldenburger Str. 122


MO-SA 09:00-18:30 Uhr

SO 14:00-17:00 Uhr

 Stuhr

Varreler Landstr. 31


MO-SA 09:00-18:30 Uhr

SO 10:00-13:00 Uhr

 Bad Zwischenahn

Mühlenstr. 5-7 


MO-SA 09:00-18:30 Uhr

SO 11:00-17:00 Uhr

Immer informiert!

Aktuelle Angebote und die besten Gartentipps.
Melde dich zu unserem Newsletter an.

Natürlich
grün

Wir denken grün und wir bleiben grün. Das bedeutet, dass wir dir das ganze Jahr hindurch das Beste aus der Natur präsentieren. Frisch und aktuell. Das ist für Mensch und Tier gut.

Natürlich Handwerkskunst

Wir sind mit Herz und Seele mit allem verbunden, was wächst und gedeiht. Wir haben das Know-How in unseren Gartencentern und die Geschicklichkeit in unseren grünen Fingern.

Natürlich inspirierend

In unseren Gartencentern findest du Anregungen. Du kommst niemals vergeblich zu uns. Wir überraschen dich immer wieder mit neuen Produkten und frischen Ideen.

Natürlich gastfreundlich

Die Natur ist - wie auch unsere Gartencenter - für jeden da. Darum freuen wir uns auf deinen Besuch und helfen dir gerne. Direkt in unseren Gartencentern und auch online.